Skip to main content

Die Seite für Golfer. Golfsport und Golfzubehör

Golf Gaga Rezessionen

Golf Gaga

Golf Gaga

In seiner Erfolgssatire „Der Weg der weißen Kugel“ empfahl Eugen Pletsch „heitere Gelassenheit“ als Schlüssel zum erfolgreichen Golfspiel. Doch nach einem Turnier war seine Gelassenheit schnell dahin. Der golfsüchtige Autor, mittlerweile komplett GOLFGAGA, nimmt an einer Pilotstudie zur Therapie von Golfsucht teil und verliebt sich dabei prompt in seine Ärztin. Ironisch, bissig, witzig – und ein bisschen romantisch – erzählt Eugen Pletsch von der „dunklen Seite des Golfsports“. Auch für Ni

Preis:

Anzeige


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Anja Addis 18. November 2012 um 13:15

31 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen
Nichtgolferin wird Golgaga, 17. September 2007
Von 

Eugen Pletsch ist ein satirischer Golfautor. Er schreibt über den Golfsport (in seinem neuen Buch über Golfsucht) und trotzdem wäre es fatal, ihn auf „Golf“ oder „Sport“ zu reduzieren. Ich bin definitiv Nichtgolferin und es dürfte kaum jemanden geben, der weiter vom Golfen entfernt ist als ich. Aber als ich zufällig „Golfgaga“ in die Finger bekam und zu lesen begann, wurde ich schnell süchtig. Ich habe Tränen gelacht, mir gackernd auf die Schenkel geklopft und war auch zu Tränen gerührt. Es ist diese spezielle Art von Weisheit und dieser besondere Humor, die mir so gefallen. Auch die kleinen, feinen Seitenhiebe auf Esoterik-, Öko- und sonstige Wellen, die über uns hinweg spülen, habe ich genossen. „Golfgaga“ handelt zwar von Golfsucht, befasst sich aber eigentlich mit den tieferen Fragen von Findung, Werdung und innerer Balance. Der Autor beschreibt seinen eigenen Werdegang als Golfer bis zu dem Moment, wo er erkennt „Golfgaga“ geworden zu sein. In der golfpsychiatrischen Abteilung einer Suchtklinik glaubt er als Dozent in einem Forschungsprogramm zur Golfsucht mitzuarbeiten, bis er langsam begreift, dass er der erste Patient dieser Abteilung ist. Dabei verliebt er sich in seine Therapeutin, die wiederum ihre eigene besondere Geschichte hat.
Der Roman, der mit bissigen, bisweilen sarkastischen und vollkommen verrückten Erzählungen beginnt, verwandelt sich. Im Laufe der Therapie öffnet der Erzähler seine romantische Seite, nicht ohne immer wieder in surrealistische Trancen zu verfallen, die das Buch so einzigartig, lustig und spannend machen. Tiefer (bisweilen schwarzer) Humor erfüllt das Buch, aber es vermag auch zu berühren, geht ans Herz und lässt mit einem breiten Grinsen auf die Fortsetzung warten.

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

Petra F. „P.F.“ 18. November 2012 um 13:28

18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen
Golf Gaga gelesen, Kuchen verbrannt, 23. September 2007

Ich fing an, Golf Gaga zu lesen, nachdem ich den Geburtstagskuchen für meine Tochter in den Backofen gestellt hatte. Ich war so gefesselt, dass ich erst nach 1 1/2 Stunden wegen einem merkwürdigen Geruch aus der Küche hochschreckte. Der Kuchen war hoffnungslos verbrannt. So muss ein Buch sein. Ich fand nicht eher Ruhe, bis ich es zu Ende gelesen hatte. Immer dachte ich, ach nur noch eine Geschichte. Ich habe die Welt um mich herum vergessen, beinahe sogar den Geburtstag meiner Tochter. Ich habe laut gelacht, in mich hinein geschmunzelt und manchmal rollten mir auch Tränen der Rührung über die Wangen.
Eugen Pletsch schreibt so anschaulich, dass man die Personen und Schauplätze direkt vor sich sieht bzw. das Gefühl hat, mittendrin zu sein.
Die Zeichnungen von Klaus Holitzka passen perfekt zu dem Buch. Sie sind einfach und doch ausdrucksstark, wie ich noch keine Bilder zuvor gesehen habe. Hier haben sich zwei große Künstler gefunden.

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

H. H. Schlapp „Erfinder des Öffentlichen Golf… 18. November 2012 um 14:27

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen
Zur Zeit das beste GOLFBUCH in deutscher Sprache, 19. Dezember 2007

Mit seinem zweiten Golfbuch hat Eugen Pletsch den Golfern einen großen Gefallen getan. Im Gegensatz zu den tausend Golflehrbüchern von den besten Golfern der Welt, die doch keinem Golfer helfen, befindet sich Pletsch glücklicherweise mal auf einem ganz anderen Gebiet. Humorvoll, tiefgründig und bissig beschreibt er die Typen auf den Plätzen . Dann kommt das Gaga, bei dem ich mich frage, wieviel davon Autobiografie ist. Jedenfalls versteht er davon so viel, das man das denken könnte. Wie auch immer, ich habe dafür meinen vierten Schätzling unterbrochen und habe es nicht bereut. Bleibt noch eine Empfehlung : „GOLF von anno dazumal bis heute“, mit wunderschönen Golfskizzen und einem Text zur Historie des Golfsports, kommt erst an zweiter Stelle. Auch bei amazon.

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *