Left Hand in the Golf Swing …A Revised Look at Golf Cross-Training & Drills

September 4, 2019 by  
Erschienen unter Golf News

Left Hand in the Golf Swing …A Revised Look at Golf Cross-Training & Drills

Left Hand in the Golf Swing ...A Revised Look at Golf Cross-Training & Drills

Golf is a hard game, and it’s hard to get good at, but if you’re one of the 38% of golfers who pursue a handicap or track their average scores, then you’re on the right page and we’re on the SAME page. YOUR WHOLE BODY IS THE GOLF SWING. Golf’s a great workout and a great way to be outside. I believe AS THE LEFT HAND IMPROVES, SO DOES THE GOLF GAME. That’s the theme of the book. The Left – or the hand that handles the butt of the club – is usually the non-dominant hand. It is ‚unathletic,‘ & hen

Preis:

[/random]

Comments

One Response to “Left Hand in the Golf Swing …A Revised Look at Golf Cross-Training & Drills”
  1. Anonymous sagt:
    1.0 von 5 Sternen
    Farblose, wortreiche Redundanz, 13. Dezember 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Left Hand in the Golf Swing …A Revised Look at Golf Cross-Training & Drills (Kindle Edition)

    Man kann nicht wirklich sagen, das eBook sei mit 2,68€ sei sein Geld nicht wert. Was kann sich ein Leistungssteigerung suchender Golfer schon dafür kaufen? Eine Packung Tees, ein Ersatz-Spike, einen Top-Ball im Ausverkauf? Wer wenig von dem Buch erwartet, wird nicht enttäuscht sein. Der Autor bietet eingängig Argumente dafür, die linke Seite, insbesondere den linken Arm zu stärken, um das Golfspiel zu verbessern. Er gibt auch Ratschläge wie: Tennis, Frisbee, Tischtennis und im Alltag die linke Hand, also bei den Meisten die schwache, nicht zu schonen sondern mehr zu fordern. Als Kronzeugen dafür dienen ihm Jack Nicklaus und allerei amerikanische Größe aus dem Tennissport, dem Baseball oder Football. Damit hat es sich denn inhaltlich auch schon. Insgesamt lässt sich das Buch auf einer Bahnfahrt oder einem verregnetem Abend schnell quer lesen.
    Enttäuschend ist die Aufmachung. Komplette Textwüste, einzige optische Hilfe sind fette Überschriften. Keine Bilder, keine Grafiken oder Skizzen. Das Buch ist was es ist: billig. Für denjenigen, der Anekdoten und Vergleiche aus dem US-Sport nicht schätzt findet sich wenig. Die Ratschläge zur Verbesserung sind dünn. Abseits der genannten findet sich wenig. Wer also konkrete Anregung in Form von Übungen sucht, wird enttäuscht sein. Wer wirklich seine linke Seite stärken will, kommt nicht sonderlich weiter. Daran, dass man mehr Dinge mit links machen sollte, ist der geneigte Leser wohl auch schon ohne das Buch gekommen.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!