Skip to main content

Die Seite für Golfer. Golfsport und Golfzubehör

Die besten Golf-Filme aller Zeiten

Die besten Golf Filme lassen bei vielen Golfspielern die Herzen höher schlagen. Immer wieder erscheinen spannende Kinoerfolge auf der Leinwand, die sich um den grünen Sport drehen. Schon seit vielen Jahren sind die Menschen vom Golfsport fasziniert. Was in den Anfängen das Golfen noch eine elitäre Angelegenheit der Oberschicht, so hat sich heute das Golfen längst zum normalen Breitensport entwickelt. Dies schlägt sich natürlich auch in den Medien nieder. So erscheinen in schöner Regelmäßigkeit Kinohits, die sich um den Golfsport drehen.

Meist steht ein besonderer Golfspieler im Mittelpunkt, der seinen Weg an die Spitze der Golfspieler wagt. Wahrscheinlich liegt hier gerade die Faszination des Spiels, denn mit entsprechender Begabung und genügend Übung kann sich fast jeder Spieler in die Profiränge spielen.

Golfsport in den Medien – Die besten Golf-Filme für Sportfans

Heute geht man davon aus, dass über 50 Millionen Menschen weltweit aktiv den Golfsport betreiben, so ist natürlich auch das Interesse in den Medien für den grünen Sport verständlich. Die bekanntesten Golfprofis sind auf der ganzen Welt bekannt und tauchen immer wieder in den Medien auf. Sie streichen enorme Gewinne ein und sind Vorbilder für jung und alt. So greifen viele Kinofilme genau diese Idee auf. Ein einfacher Mensch mit einer besonderen Begabung für den Golfsport schafft es durch diesen Sport bis an die Weltspitze. Hier spiegelt sich der Traum vieler Menschen wieder, einmal im Leben ganz oben zu stehen.

Ein ganz spezieller Freund

Dieser brillante Golffilm spielt im Süden der USA. In Savannah, einer Hochburg des Golfsports, ist die Geschichte in den 30ziger Jahren angesiedelt. Der ehemalige Golfchampion Junuh kehrt aus dem ersten Weltkrieg als gebrochener und desillusionierter Veteran in die Heimat zurück. Er taucht unter und hängt das Golfspielen an den Nagel. Doch auch die Heimat ist schwer von der wirtschaftlichen Krise gebeutelt. Doch dann trifft Junuh auf Bagger Vance, der fortan als Motivator, Fan und Retter in allen Lebenslagen dient. Er schafft es tatsächlich, dass Junuh wieder Freude am Leben und an dem Golfspielen gewinnt. Es kehren die alten Fähigkeiten zurück und der ehemalige Champion bekommt eine zweite Chance im Leben.

Das größte Spiel seines Lebens

Auch in diesem Film wird die Idee des Außenseiters aufgegriffen, der seine Chance im Golfsport sieht. Der Film ist in den Anfängen des letzten Jahrhunderts angesiedelt und dreht sich um Francis, dem Sohn eines irischen Einwanderers, der sein Glück in dem noch jungen Amerika sucht. Dabei entdeckt Francis seine große Leidenschaft für den Golfsport, was natürlich seinem Vater überhaupt nicht gefällt. Er beginnt seine ersten Erfahrungen als Caddy zu sammeln, doch auf Anraten seines Vaters gibt er diesen Job auf. Doch als der Junge, der mit einer ganz besonderen Gabe für den Golfsport ausgestattet ist, überraschend zu den US-Open eingeladen wird, kann niemanden das junge Golftalent aufhalten. Zumal so Francis die Chance bekommt, gegen sein großes Idol, den damaligen Weltmeister, anzutreten.
Dieser Film kombiniert das Sportthema gekonnt mit einer Liebesgeschichte und dem nötigen Humor. Im Mittelpunkt steht der ehemalige Golfprofi McAvoy, dessen beste Tage lange vorbei sind. So lebt er in den Tag hinein und verdient sich ein paar Dollar als Golflehrer. Dann trifft er auf die Frau seiner Träume, doch Molly ist mit seinem Gegenspieler aus alten Profizeiten zusammen. Dennoch schafft es die Psychologin McAvoy dazu zu bewegen, bei einem großen Golfturnier teilzunehmen. Hier kann er nochmals zeigen, welch guter Golfspieler er ist. Der Film ist gespickt mit vielen Stars, allen voran Kevin Costner, der bei Tin Cup eine wirklich glaubhafte Figur abliefert.

Happy Gilmore

Wenn es um Spaß und Unsinn geht, dann darf natürlich Adam Sandler nicht fehlen. Er spielt einen Eishockey-Spieler, der aufgrund seiner enormen Schlagkraft auf Umwegen zum Golfsport kommt. Als er dringend Geld benötigt, entschließt er sich, Golfprofi zu werden. Leider kann er die alten Gewohnheiten des Eishockeys nicht so recht ablegen, was zu einigen Komplikationen auf dem Golfplatz führt. Schnell sprechen sich die seltsamen und verrückten Aktionen von Happy auf dem Grün herum und er wird die Sensation im Golfsport. Dies verstimmt natürlich die anderen Golfspieler. Der Film wandelt stets auf dem schmalen Grad zwischen Klamauk und Witz. Wirklich gelungen ist die Nebenrolle von Ben Stiller, die teilweise witziger ist, als die Rolle des Hauptdarstellers.

Weitere Golf-Filme

Trainungsvideos und Lehrfilme
Nicht zu vergessen sind die unzähligen Filme und Dokumentationen über die bekanntesten Golfspieler unserer Tage. Darüber hinaus existieren viele Trainungsvideos und Lehrfilme, die dem ambitionierten Golfer bei seinem geliebten Sport auf die Sprünge helfen sollen.
Anzeige


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *